Gesichtsform

Gesichtsform – Welche Frisur passt zu mir?

Man blättert in Mode- und Fashionzeitschriften, der ein oder anderen Illustrierten, entdeckt ihn im Fernsehen oder bei Freunden und Bekannten – den Traum Haarschnitt. Der Wunsch nach einer Veränderung wird größer und damit der Wunsch genau diese Frisur nun selbst zu tragen. Doch passt diese neue Traumfrisur überhaupt zu Deiner Gesichtsform? Dieser Frage wollen wir im folgenden nun nachgehen.

Wie so oft sind es die Gene die uns Mutter Natur mit auf den Weg gegeben hat die uns den Weg weisen, denn diese beeinflussen sowohl die Haarfarbe als auch deren Struktur. Und wie es die Natur so will ist uns von ihr eine Haarfarbe mitgegeben worden, die zu unserer Hautpigmentierung passt. Ebenso diktieren uns die Gene ob das Haar wellig oder glatt fällt. Was uns mitgegeben wurde können wir weder reklamieren noch rückgängig machen, jedoch erlaubt ein Besuch im Friseursalon durchaus einige Veränderungen und Umgestaltungen. So kann die Haarfarbe als auch die Haarstruktur recht leicht verändert werden, die Form des Gesichtes jedoch nur mit chirurgischer Hilfe und entsprechend immenser Kosten. Der Damenwelt wird durch Make-Up noch ein Mittel zur Verfügung gestellt, die Form des Gesichtes hervorzuheben und zu akzentuieren. Das einzige was wir „obenrum“ also wirklich ändern können ist die Frisur und stellen dabei als allererstes die Frage „Welche Frisur passt zu Dir?“

Ovale Gesichtsform

Das ovale Gesicht ist ideal, denn sowohl mittellange, kurze und lange Haare passen sehr gut zu dieser Gesichtsform. Motto: Ihr dürft Euer Gesicht präsentieren. Soll heißen Locken und voluminöse Haarpartien fallen seitlich vom Gesicht. Bei feinerem Haar eignet sich beispielsweise ein Bob. Wer es lockerer mag kann auch zu durchgestuften Ponys und Haarsträhnen die schräg ins Gesicht fallen zurückgreifen, denn diese betonen auch ganz wunderbar Eure Gesichtsform.

 

Runde Gesichtsform

Optisch gewinnt das runde Gesicht durch Volumen zum Beispiel am Ober- oder Hinterkopf. Dies streckt Silhouette. Ihr könnt einzelne Strähnen und auch Locken ins das Gesicht fallen lassen. Diese verleihen mehr Kontur.

 

 

Rechteckige Gesichtsform

Die rechteckige Gesichtsform profitiert von ihrem Volumen am Oberkopf und seitlichen, tiefen Scheiteln. Welliges bis lockiges Haar erzeugt einen Kontrast zu den kantigen Gesichtszügen. Vorteilhafter und somit empfehlenswerter sind hier Langhaarfrisuren im Vergleich zum Kurzhaarschnitt.

 

 

Trapezförmige Gesichtsform

Die trapezförmige Gesichtsform lässt sich ähnlich wie die rechteckige Gesichtsform kaschieren. Um die etwas breiter ausfallende Wangenpartie auszugleichen darf hier ab Augenhöhe Volumen also Fülle Euer Gesicht umspielen. Hier eignen sich jedoch im Gegensatz zur rechteckigen Form eher die Kurzhaarschnitte im Vergleich zur Langhaarfrisur.

 

Herzförmige Gesichtsform

Durch verschiedene Ponyvarianten können herzförmige Gesichtszüge schmaler in der Stirnpartie wirken. Ein wenig mehr Fülle in den seitlichen Partien lassen die feinen Gesichtszüge der Kinnregion sehr schön zur Geltung kommen.

 

 

Dreieckige Gesichtsform

Nahezu umgekehrt im Vergleich zum herzförmigen Gesicht verhält es sich bei der dreieckigen Gesichtsform. Eine offene Stirnpartie und etwas mehr Volumen am Oberkopf sind hier zu empfehlen. Diese lässt sich durch geschickt gestufte Kurzhaarschnitte und Locken verwirklichen.

In einem weiteren Kapitel wird es um die passende Haarfarbe gehen. Den Beitrag findet Ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Search

+